Blenheim – Wein und Meer

Gegen Mittag ließ ich den schönen »Nelson Lakes Nationalpark« hinter mir und machte mich auf ins 100km entfernte Blenheim – vorbei an Flüssen, Tälern und nach einiger Zeit vor allem auch an kilometerlangen Weinanbaugebieten.

Zunächst besuchte ich das Weingut »Brancott Estate«, auf dem ich eine kleine Weinverkostung hatte. Der Ausblick vom dazugehörigen Restaurant war phänomenal und schon deswegen ein Besuch wert.

Brancott Estate vineyards

Anschließend machte ich mich auf ans Meer. Ziel war der knapp 8km lange und einsame »Wairau Lagoons« Rundweg (my tour on Komoot) durch die Salzmarschen der Lagune, auf dem ich lediglich zwei weitere Menschen traf. Der Höhepunkt neben dem tollen Weg selbst – war das Schiffswrack der »SS Waverley«, die bis 1916 als Versorgungsschiff für die Minenarbeiter an der Westküste diente.

SalzmarschenSS Waverley

Gezeltet wird heute direkt am Meer auf der »DOC Whites Bay Camping Area«. Noch etwas rustikaler als vergangene Nacht – und vor allem noch mehr Fliegen.

White Bay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s